Kostenloser Versand ab € 40,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*
Telefon 02131523960
 
Espresso Bohnen

Espresso Bohnen aus klassischem Anbau

In den POCCINO Vertragsplantagen gilt noch die traditionell-handwerkliche Anbau-, Kultivierungs- und Aufbereitungsmethode, die den Ausschlag für das hohe Qualitätsniveau unserer Espresso Bohnen gibt. Das gleiche gilt für die Lage der Plantagen. Viele besonders gute Lagen finden sich in höheren und damit auch auf kleineren Flächen, die für Großplantagen nicht in Frage kommen. Die Böden der Vertragsanbauer ,sowie deren Klimabedingungen lassen Espresso Bohnen mit entsprechend ausgeprägten Geschmacksstoffen gedeihen. Diese Bohnen sind denen aus Großplantagen geschmacklich weit überlegen.

Der Röstbetrieb von POCCINO, Casa del Caffè Vergnano in Turin, verfügt seit 1882 über das Einkaufs-Know-How und setzt auf langjährige Beziehungen zu Vertragsplantagen. Enge persönliche Beziehung der Vergnano-Brüder zu einzelnen Kaffeeanbauern sind Garanten für besten Rohkaffee-Einkauf. Daneben achtet der Röstbetrieb auf weitere, entscheidende Qualitätsgaranten bei Espresso Bohnen.

Espresso Bohnen

Espresso Bohnen: Das machen wir von POCCINO anders

Auf dem Weltmarkt werden die Espresso Bohnen in 500 Kg-Big Bags gelagert und können vor dem Rösten nicht mehr auf die aktuelle Qualität (wie Schimmelbildung durch Feuchtigkeit beim Transport) geprüft werden. Unsere Bohnen dagegen werden in 60 Kg-Säcken beim Einfüllen in die Rösttrommel ausführlich geprüft.

Da die stärksten Bitterstoffe der Espresso Bohnen überwiegend in dem Kaffeehäutchen der Espresso Bohnen enthalten sind, werden mit einem patentierten Spezialverfahren des POCCINO Röstbetriebs die grünen Kaffeebohnen vor dem Rösten enthäutet, was wiederum den milden aber kräftigen Geschmack ausmacht.

Jede Kaffeesorte wird sortenspezifisch über offener Flamme langsam und schonend in 18 bis 21 Minuten bei 180 bis 220°C geröstet, damit sie ihr volles Aroma entfalten kann. Schließlich können sich die über 700 flüchtigen Aromastoffe einer Kaffeebohne im Turboröstverfahren der Großkonzerne (deren Röstzeit reduziert ist auf 1 bis 2 Minuten) niemals voll entwickeln.

Nach dem Röstvorgang wird der geröstete POCCINO Kaffee bei normaler Raumtemperatur langsam heruntergekühlt, was die höchstwichtige zweite Phase der Aromaentwicklung garantiert. Haben Sie noch Fragen? Sie können sich jederzeit an uns wenden. Wir erklären Ihnen gerne, was unsere Bohnen so einzigartig macht und worauf wir beim Anbau und der anschließenden Röstung Wert legen. Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist das Besondere an den Espresso Bohnen von POCCINO?

Die POCCINO Espresso Bohnen werden traditionell-handwerklich angebaut, kultiviert und aufbereitet. Die Vertragsplantagen der POCCINO-Bauern liegen auf höheren Flächen, die wegen ihrer kleineren Anbaufläche für Großplantagen nicht in Frage kommen. Dank der günstigen Klimabedingungen auf diesen Höhen entwickeln sich besonders ausgeprägte Geschmacksstoffe.

Wo werden die POCCINO Espresso Bohnen geröstet?

Wir lassen unsere Espresso Bohnen vom Casa del Caffè Vergnano im italienischen Turin rösten, die seit 1882 Erfahrung sowohl im Einkauf als auch im Rösten haben. Der Röstbetrieb pflegt die Kontakte zu den Vertragsplantagen. Darüber hinaus achtet er auf weitere, wichtige Qualitätsstufen.

Warum sind die POCCINO Espresso Bohnen so aromatisch?

Jede Bohne hat bis zu 700 Aromastoffe, die sich allerdings nur bei einer angemessenen Röstzeit entfalten. Die POCCINO Espresso Bohnen werden zwischen 18 und 21 Minuten bei 180 bis 220 Grad geröstet. Dieses Verfahren unterscheidet sich von denen vieler Großkonzerne, die die Bohne gerade einmal 1 bis 2 Minuten im Turbogang rösten lassen.

Zuletzt angesehen