• |
 

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Liefer- und Zahlungsbedingungen

1. Allgemeines
Nachstehende Lieferbedingungen gelten für alle gegenwärtigen und künftigen Verträge, sofern sie nicht ausdrücklich abgeändert oder ausgeschlossen werden. Abweichenden Bedingungen des Bestellers widersprechen wir hiermit ausdrücklich.

2. Vertragsinhalt
Alle Verkäufe werden nur für bestimmte Artikel zu bestimmten Mengen, Qualitäten, Lieferterminen und festgesetzten Preisen abgeschlossen. Änderungen bedürfen in jedem Falle unserer schriftlichen Bestätigung.
Umdispositionen im Rahmen eines erteilten Auftrages oder einer Streichung von Aufträgen sind nur in beiderseitigem Einverständnis zulässig.

3. Lieferung
Die Lieferung der Ware erfolgt ab unserem Lager auf Gefahr und Kosten des Empfängers. Ab einem Warenwert von € 500,-- Netto erfolgt die Lieferung frei Haus.
Verpackung wird nur bis zu einem Warenwert von € 500,-- netto berechnet.
Der Versand erfolgt unabhängig von der Zahlung der Transportkosten stets für die Gefahr des Bestellers. Mit der Übergabe der Ware an den Transportführer geht die Gefahr auf den Besteller über.
Wenn infolge des Verschuldens des Käufers die Annahme nicht rechtzeitig erfolgt, so steht dem Verkäufer nach seiner Wahl das Recht zu, nach Setzung einer Nachfrist von 14 Tagen den vereinbarten Kaufpreis sofort zu verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten oder Schadenersatz zu verlangen. Im übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen über den Gläubigerverzug.

4. Lieferfrist
Falls der Verkäufer die vereinbarten Lieferfristen nicht einhalten kann, hat der Käufer eine Nachfrist von wenigstens 30 Tagen - beginnend mit dem Tage der schriftlichen Inverzugsetzung durch den Käufer – zu gewähren und kann Rechte aus diesem Vertrag erst nach Ablauf der Nachfrist geltend machen. Der Käufer kann Schadenersatz wegen Verzugs nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit des Verkäufers geltend machen. Vom Verkäufer nicht zu vertretende Störungen im Geschäftsbetrieb, insbesondere Arbeitskampfmaßnahmen, sowie Fälle höherer Gewalt, sowohl beim Verkäufer als auch bei dessen Vorlieferanten, verlängern die Lieferfristen entsprechend. Der Käufer kann hieraus keine Schadenersatzansprüche herleiten. Zum Rücktritt ist der Käufer nur berechtigt, wenn er in diesem Falle nach Ablauf der vereinbarten Lieferfrist die Lieferung schriftlich anmahnt und diese dann innerhalb von 4 Wochen nach Eingang des Mahnschreibens des Käufers beim Verkäufer nicht erfolgt.

5. Zahlung
Zahlungen von Fachhändlern haben innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Abzug zu erfolgen. Zahlungen von Endverbrauchern haben grundsätzlich per Barzahlung bei Abholung, Vorkasse oder Bankeinzug (unwiderruflich) zu erfolgen. Wechsel, Schecks und andere Anweisungspapiere nehmen wir nur nach Vereinbarung erfüllungshalber entgegen. Die hierdurch entstehenden Kosten trägt der Besteller. Bei Zahlungsverzug des Bestellers sind wir berechtigt, vorbehaltlich der Geltendmachung weiterer Rechte, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Diskontsatz der zuständigen Landeszentralbank zu berechnen. Dem Besteller steht kein Zurückbehaltungsrecht zu, soweit es nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruht. Die Aufrechnung kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen erklärt werden. Bestehende  Gewährleistungsansprüche beeinträchtigen die Fälligkeit unserer Forderungen nicht. Kommt der Besteller mit einer Zahlung aus diesem oder einem anderen Geschäft in Rückstand oder werden uns Umstände bekannt, die auf eine geringe Kreditwürdigkeit des Bestellers schließen lassen, so sind wir berechtigt, alle Forderungen aus diesem und anderen Geschäften sofort fällig zu stellen und sicherheitshalber die Herausgabe der von uns gelieferten Waren zu fordern. Wir sind berechtigt vor Lieferung Vorauszahlungen oder Sicherstellung des Rechnungsbetrages zu  verlangen oder vom Vertrag zurückzutreten. Geleistete Zahlungen werden auf die jeweils ältere Forderung verrechnet, auch wenn die Zahlung für bestimmte bezeichnete Waren erfolgt.
 

6. Mängelrüge
Bei Beanstandungen ist der Verkäufer spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Empfang der Ware zu benachrichtigen. Rücksendungen von Waren ohne vorherige Vereinbarung können wir nicht anerkennen und werden daher die Annahme der Sendung verweigern. Handelsübliche, geringe, technische nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität und Farbe dürfen nicht beanstandet werden. Bei berechtigten Beanstandungen hat der Verkäufer das Recht auf Nachbesserung oder Lieferung mängelfreier Ersatzware innerhalb 14 Tagen nach Rückempfang der Ware. Nach Ablauf der in Ziffer c) genannten Frist gelten die gesetzlichen Bedingungen. Bei versteckten Mängeln gelten die gesetzlichen Bedingungen.

7. Eigentumsvorbehalt
Die gelieferten Waren bleiben Eigentum des Verkäufers bis zur Erfüllung sämtlicher dem Verkäufer gegen den Käufer zustehenden Ansprüche, auch wenn der Kaufpreis für besonders bezeichnete Forderungen bezahlt ist. Bei laufender Rechnung gilt das vorbehaltene Eigentum an den Lieferungen (Vorbehaltsware) als Sicherung für die Saldorechnung des Verkäufers. Der Käufer kann jedoch die Ware im Rahmen eines ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebes veräußern. Jede Verpfändung der Sicherheitsübereignung dieser Waren zugunsten Dritter ist ohne Zustimmung des Verkäufers ausgeschlossen. Bei Pfändung dieser Ware durch Dritte muss der Käufer dem Verkäufer unverzüglich Anzeige machen. Wird Vorbehaltsware vom Käufer veräußert, so tritt der Käufer schon jetzt die aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen an den Verkäufer ab. Übersteigt der Wert der für den Verkäufer bestehenden Sicherheiten dessen Gesamtforderung um mehr als 10% wird der Verkäufer auf Verlangen des Käufers einen entsprechenden Teil der Sicherheitsrechte freigeben.

8. Anzuwendendes Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand
Bestellungen und Lieferungen unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Anwendung der internationalen Kaufrechtsgesetze ist ausgeschlossen. Erfüllungsort ist für beide Teile Neuss. Gerichtsstand ist Neuss.

9. Rechtsunwirksamkeit
Etwaige Rechtsunwirksamkeit oder Außerkraftsetzen einzelner Teile dieser Bedingungen läßt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

10. Waren-Rücklieferungen
Bei Waren-Rücklieferungen von Fachhändlern wird eine Bearbeitungsgebühr von Reklamationen. Bei Rücklieferungen von Endverbrauchern wird keine Bearbeitungsgebühr erhoben, sie müssen jedoch innerhalb von 14 Tagen ohne Gebrauchsspuren in der Originalverpackung und frei Haus erfolgen.

11. Preise
Es gelten stets die aktuellen Preislisten. Die Preise basieren auf heutigen Rohstoff- und Devisen-Notierungen. Insbesondere bei Produkten, die von Schwankungen im Weltmarkt betroffen sind, müssen wir uns Preis-Korrekturen vorbehalten. Der Mindestbestellwert beträgt € 25 netto.

12. Kundendienst/Kostenvoranschläge
Für Garantieleistungen während der Garantiezeit gelten unsere Garantiebedingungen. Bei Reparaturfällen ist das Gerät an unseren Zentralkundendienst zu senden, von dem das Gerät fachmännisch repariert wird. Hat der Käufer einen qualifizierten Techniker, können nach der Garantiezeit die Ersatzteile auch einzeln erworben werden, für deren Einbau wir jede Haftung ausschließen. Auf Ersatzteile gewähren wir ein Jahr Garantie. Wünscht der Kunde einen fachmännischen Kostenvoranschlag, so werden die Selbstkosten in Höhe 35,00 € in Rechnung gestellt. Dieser Betrag wird bei beauftragter Reparatur oder auch beim Kauf eines neuen Gerätes angerechnet.

13. Sonstiges
Zur Auftragsbearbeitung speichern wir Adressen und die auftragsbezogenen Daten.

Zuletzt angesehen